Groitzsch.
Die Sektion Hobbywinzer bewirtschaftet naturnah den kleinen Weinberg an der Wiprechtsburg.
Neben den gärtnerischen Arbeiten direkt am Weinberg, ist natürlich die Arbeit im Weinkeller die Haupttätigkeit im Ehrenamt.
Die Hobbywinzer laden zum offenen Weinabend am Freitag, den 19.02.2020, ab 19 Uhr, im Winzerkeller in der Stadtmühle von Groitzsch, An der Schnauder 14 ein.
Alle Interessenten sind nach Absprache herzlich willkommen.
Die Reben und der Weinberg regenerieren sich bei entsprechender Witterung langsam für die neue Vegetationsphase.
Die Reben werden jetzt geschnitten, um die gewünschte Wuchsform zu erzielen und den Austrieb vorzubereiten.
Im Winzerkeller wird der Wein, nach Klarheit, Geruch, Geschmack eingestellt und mehrfach gefiltert. Danach kann dieser „neue“ Wein in Flaschen abgefüllt werden.
Am Samstag, den 27. Februar 2021, ist ein traditioneller Rebschnitt-Workshop geplant, einfach entsprechende Kleidung anziehen, Gartenschere nicht vergessen und es kann losgehen mit dem Rebschnitt.
Dem Wunsch der letzten Besucher entsprechend, zeigen die Mitglieder der Hobbywinzer den Rebschnitt auch gern bei Interessenten vor Ort, näheres dazu auf der Webseite des Groitzscher Bürgervereins.
Jetzt können hoffentlich – je nach Witterung – auch die ersten Blüten der Insekten- und Bienenweide rechts und links vom Groitzscher Weinberg bewundert werden.
Bei den Hobbywinzern stehen Weinabende mit dem selbst gekelterten Wein und selbst gebackenem Brot im gemütlichen Weinkeller der Groitzscher Stadtmühle im Mittelpunkt.
Auf der Facebook-Seite ist der Groitzscher Bürgerverein ebenfalls zu erreichen.

Quelle: Vielen Dank an den Bürgerverein Stadtmühle Groitzsch e.V.
%d Bloggern gefällt das: