Borna: Zufahrtsstraße nach Eula gesperrt

Borna.
Im Rahmen des Rückbaus zweier Fahrspuren der ehemaligen B95 auf Höhe des Gewerbegebietes Eula-West muss die Zufahrt in die Ortslage Eula an diesem Kreuzungsbereich ab Dienstag, dem 12. Januar voll gesperrt werden.
Das Gewerbegebiet und die Ortsverbindungsstraße in Richtung Haubitz und Größzössen sind von der Sperrung nicht betroffen.
Die Erschließung des Ortsteiles erfolgt während dieser Bauphase ausschließlich über den Kesselshainer Weg.
Da an dieser Kreuzung der Rückbau der ehemaligen Richtungsfahrbahn Leipzig bereits abgeschlossen ist, ist Eula sowohl aus Richtung Leipzig als auch aus Richtung Borna uneingeschränkt erreichbar.
Das Gleiche gilt für Fahrzeuge, die von Eula kommen.
Diese können hier nach rechts in Richtung Leipzig und auch nach links in Richtung Borna abbiegen.
Die Arbeiten erfolgen im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV).
Aufgrund der aktuellen Witterungslage soll am Montag, dem 10. Januar eine finale Absprache zwischen dem LASuV und dem bauausführenden Unternehmen stattfinden, ob die Bauarbeiten tatsächlich starten können. Sollte die Witterung die Ausführung der Leistungen absehbar behindern, wird der Starttermin verschoben. Planmäßig soll der Rückbau dieses Teilstückes der ehemaligen B95 zwischen der B176 und der Zufahrt nach Gestewitz bis Ende März abgeschlossen sein.

%d Bloggern gefällt das: