Brandis.
Am Gymnasium ist ein Coronafall aufgetreten.
Um Kontakte zu minimieren, habe die Schulleitung des Gymnasiums die Schülerinnen und Schüler der betroffenen Klassenstufe zeitnah nach Hause geschickt.
Dies sei eine Vorsichtsmaßnahme der Schule gewesen, bis eine Entscheidung des Gesundheitsamtes vorliegt.
Das Gesundheitsamt hat mittlerweile laut öffentlicher Mitteilung des Gymnasiums entschieden, dass ab Montag für die betroffene Jahrgangsstufe der Unterricht wie gewohnt fortgeführt werden kann.
Eine Anfrage an das Gesundheitsamt mit Bitte um Bestätigung der Information blieb bisher noch unbeantwortet.
Momentan sind folgende weitere Kinder-Einrichtungen und Schulen im Landkreis von der Corona-Pandemie betroffen: Groitzsch, Nerchau, Parthenstein, Kulkwitz, Pegau, Böhlen, Grimma, Lossatal, Borna, Regis-Breitingen, Machern OT Gerichshain und Markranstädt.
Einige weitere Meldungen im Landkreis werden aktuell überprüft.
Dies bestätigte die Pressesprecherin des Landratsamtes, Brigitte Laux.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: