Fahndungsaufruf: Polizei bittet um Mithilfe nach versuchtem Bankbetrug

Leipzig.
Am Donnerstag, den 3. September 2019 versuchte ein unbekannter Mann, in einer Filiale der Commerzbank am Thomaskirchhof eine Barauszahlung in Höhe von 10.000 Euro zu erlangen.
In der Folge legte er in betrügerischer Absicht ein gefälschtes Personaldokument vor.
Als eine Mitarbeiterin das Lichtbild auf dem Ausweis mit dem vor ihr stehenden Mann verglich, hatte sie Zweifel, dass es sich tatsächlich um jene Person handelt, die im Ausweis abgebildet war.
Wenig später wurde der Unbekannte misstrauisch und verließ die Bank.
Von dem unbekannten Mann konnten Aufnahmen gesichert werden. Trotz umfangreicher Recherchen konnten keine weiteren Erkenntnisse gewonnen werden.
Der Tatverdächtige kann wie folgt beschrieben werden:

· ca. 35-40 Jahre alt

· ca. 1, 80m groß

· trug ein Basecap und eine Brille

· Drei-Tage-Bart

· dunkle Haare

Bild: Polizei Sachsen

Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder zur Identität des Tatverdächtigen geben können. Sie werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.
Hier geht es zur Online-Veröffentlichung des Zeugenaufrufes.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: