Borna.
Am Montagabend befanden sich Polizeibeamte nach einem Einsatz mit der Freiwilligen Feuerwehr Borna auf dem Parkplatz Am Wilhelmschacht.
Als sie gerade in ihren Funkstreifenwagen einsteigen wollten, bemerkten sie einen Pkw, der von einem Tankstellengelände auf die Straße und anschließend in Richtung Einmündung zur B 93 fuhr.
Auch als die Ampel auf „Rot“ umschaltete, setzte der Autofahrer seine Fahrt fort.
Die Beamten verfolgten das Fahrzeug und stoppten den Fahrer auf der Sachsenallee, Höhe Wettinstraße. Sie forderten ihn auf, die notwendigen Dokumente auszuhändigen.
Während der polizeilichen Maßnahmen stellten sie ein auffälliges Verhalten des Mannes (58, deutsch) fest.
Da sie den Verdacht auf Alkoholkonsum hegten, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Vortest von 1,84 Promille ergab.
Der Fahrer wurde zur angeordneten Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht.
Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.
Gegen den 58-Jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.