Neuer Trainingsplatz für Reitsportler in Bahren eröffnet

Grimma / Bahren.
Ein neues Projekt für die Nutzung des kleinen Sportplatzes lief erfolgreich an.
Nachdem sich durch Bodenproben herausstellte, dass das Terrain für den Bau von Eigenheimen oder eine Obststreuwiese nicht genutzt werden kann, ging Heimatvereinsvorsitzende Rosi Radon mit einer neuen Idee auf den Kinderreitfestverein zu.
So begann mit einem sehr guten Miteinander die Planung für einen Reitplatz, der nur für Trainingszwecke genutzt wird.
Beide Vereine organisierten das Material, das dafür benötigt wird und los ging es.
Mario Rost vom Kinderreitfestverein zeigt sich bewegt:

„Ich war wirklich sehr berührt über das Engagement und den Ehrgeiz der vielen Dorfbewohner. Ein Projekt, das mit so viel Herzblut und ehrenamtlicher Arbeit unterstützt wurde, sucht in der heutigen Zeit seine Herausforderung. Aber vielleicht gerade deshalb ist der Zusammenhalt hier im Dorf so groß“

In Bahren hat der Pferdesport seit Jahren einen hohen Stellenwert.
Einen zusätzlichen Trainingsplatz zu bekommen, auf dem jeder Reitsportler sein Pferd bewegen kann, stellt laut Marion Rost einen großen Vorteil für die Gemeinde dar:

„Ich freue mich sehr darüber und für den Sport ist das auch eine Bereicherung. Die Abwechslung für Ross und Reiter sind eben auch sehr wichtig, dass Reiten in der Halle, auf dem Sandplatz und jetzt neu ein kleiner Rasenplatz. Ich möchte mich nochmal ganz herzlich bedanken für die geleistete Unterstützung und wünsche mir das auch die nächsten Generationen noch viel Freude damit haben.“

Beitragsbild von Mario Rost

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: