Colditz.
Das Leipziger Unternehmen GDMcom, Spezialist für Telekommunikation und Dokumentation, erweitert sein besonders auf Lichtwellenleittechnik im Bereich Datentransfer von Großkunden ausgerichtetes Geschäftsmodell im TK-Segment auf den Ausbau und Betrieb von Glasfasernetzen für Privat- und Gewerbekunden.
Dazu wird das Unternehmen die Tochtergesellschaft GIBY GmbH neu gründen, die als lizensiertes Telekommunikationsunternehmen auch den privaten End- und Geschäftskundenbereich abdecken wird.
GIBY wird den Breitband-Ausbau in ausgewählten Regionen koordinieren, die Glasfasernetze betreiben, Verträge abschließen und die Kunden betreuen.
Als erstes Projekt will das Unternehmen das schnelle Internet nach Colditz bringen.
Einzelheiten dazu erläuterte der Projektleiter von GDMcom, Jens Oehlert heute anlässlich der Eröffnung des Informationsbüros:

„Um den Colditzerinnen und Colditzern schnellstens einen Glasfaseranschluss mit bis zu 500 Megabits pro Sekunde anbieten zu können, haben wir einen pragmatischen Weg gewählt: Wir wollen in unternehmerische Vorleistung gehen – unabhängig von Vertragsabschlüssen mit Kunden oder Fördermitteln.“

Noch während der Gründungphase der künftigen Telekommunikationstochter GIBY, die ab sofort schon als Marke geführt wird und die voraussichtlich ab November 2020 alle Arbeiten koordinieren, die Kunden betreuen und das Glasfasernetz betreiben soll, wolle GDMcom gemeinsam mit dem Partnerunternehmen Schneider Multi Media Dienstleistungs GmbH & Co. KG (Schneider MMD) die Planungen für die Stadt voranbringen.
Jens Oehlert:

„Dafür haben wir heute (1. September 2020) unser Informationsbüro am Markt 11 eröffnet. Jeweils dienstags 9-15 Uhr und donnerstags 12-18 Uhr sowie nach Vereinbarung stehen kompetente Ansprechpartner der beiden Partnerunternehmen bereit. Für potenzielle künftige GIBY-Kunden macht das keinen Unterschied – wir bieten von Anfang an den gleichen Service und die gleichen Leistungen wie dann später die GIBY.“

Im Informationsbüro kann man sich über den Stand der Planung informieren, Fragen stellen, die Konditionen für einen Anschluss erfahren und Verträge für das neue Glasfasernetz abschließen.
Der eigentliche Ausbau des Glasfasernetzes soll dann Anfang 2021 beginnen.
Dafür hat die GDMcom bereits regionale Tiefbauunternehmen gebunden.
GIBY wird sich in den kommenden Monaten auch in weiteren Regionen Mitteldeutschlands engagieren, um den Breitbandausbau weiter voranzubringen.

Robert Zillmann, Bürgermeister von Colditz (links im Bild), und Jens Oehlert, GIBY-Projektleiter.

Oehlert erläutert die Unternehmensphilosophie der künftigen TK-Tochter:

„Wir wollen nicht mit den „Großen“ des Marktes konkurrieren, sondern uns ganz auf ausgewählte Projekte konzentrieren, mit unserer geballten Kompetenz aus der Region für die Region.“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: