Gewürze Markranstädt: Spatenstich für neue Produktionsstätte

Markranstädt.
Am 14. September 2020 fand der Spatenstich für ein neues Werk der Firma “Gewürze Markranstädt” in der Celsiusstraße statt.
Geplant ist, dass der Gewürzehersteller aus der Merschbrock-Wiese Gruppe dort Gebäude für die Produktion und ein Lager baut.
„Gemara“ wird als überdimensionaler Schriftzug an der Fassade der neuen Produktions- und Lagerhalle prangen.
Der Name steht für die Dachmarke von “Gewürze Markranstädt”.
Dazu Bauherr Joachim Lücke, Geschäftsführer von Merschbrock-Wiese:

„Gewürze Markranstädt und die Marke Gemara stehen für hochwertige Produkte in Manufakturqualität. Mit dem Standortneubau investieren wir in ein Gebäude, das repräsentatives Aushängeschild sein wird und zugleich optimale Voraussetzungen für weiteres Wachstum schafft.“

Alexander Wolffers, Geschäftsführer von “Gewürze Markranstädt” ergänzt:

„Der neue Standort ermöglicht es uns, unsere Produktionskapazitäten zu erweitern,
Prozesse zu optimieren und auch das Be- und Entladen von LKWs wird künftig sehr viel effizienter möglich sein.“

Zum Spatenstich begrüßte Bauherr Joachim Lücke unter anderem Jens Spiske, den Bürgermeister von Markranstädt und Ulrich Henneke, Partner beim Generalplaner Vollack.
Der Experte für methodische Gebäudekonzeption übernimmt Entwurf, Planung und Bauausführung des neuen Gebäudes.
Neben der Halle für Produktion und Lager entsteht auf einer mehr als 3.100 Quadratmetern großen Fläche ein Gebäude mit Büro- und Sozialräumen.
Zudem ist ein Ausstellungsbereich mit Gewürzgarten geplant.
Dort sollen Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter in die Welt der Gewürze eintauchen können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: