Landkreis Nordsachsen / Taucha / Eilenburg.
Sonntagnacht gegen 2 Uhr wurde die Bundespolizei Leipzig informiert, dass es in einer S- Bahn kurz vor Eilenburg zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen ist. In der Bahn provozierten drei Personen verschiedenen Reisende. Es kam zu einem Handgemenge, wobei ein 33- Jähriger am Kopf verletzt wurde.
Nach Ankunft der S- Bahn im Bahnhof Eilenburg versorgten der alarmierte Rettungsdienst den Verletzten. Die eingesetzten Beamten der Landes- und der Bundespolizei befragten am Eilenburger Bahnhof mehrere Zeugen.
Die Tatverdächtigen hatten die S-Bahn allerdings schon kurz nach Taucha verlassen. In der Nähe von Taucha stellte die Bundespolizei Leipzig drei Männer (18,21,21), aufgrund der Personenbeschreibungen fest.
Die Bundespolizei Leipzig hat Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.
Die Ermittlungen zum Sachverhalt und zu den gestellten Personen dauern an.

%d Bloggern gefällt das: