Markanstädt: Mobile Verkaufsstände und keine Sondernutzungsgebühren

Markranstädt.
Morgen (3.März 2020) werden von 8.00 bis 13.00 Uhr regionale Produzenten und Direktvermarkter ihre Produkte auf dem Marktplatz anbieten.
Das Sortiment erstreckt sich auf den Verkauf von Lebensmitteln, selbst erzeugten Gartenbau- und Baumschulerzeugnissen sowie Produkten für den Tierbedarf.
Lutz Brause von den Markttreibenden: „Die mobilen Verkaufsstände werden mit großem Abstand auf dem Marktplatz angeordnet.“
Dies geschieht im Hinblick auf die Maßnahmen, die für die nötige Distanz sorgen und die Kunden vor einer möglichen Ansteckung mit dem Corona-Virus schützen sollen.
Die Markgilde ist erfreut, dass die Stadt Markranstädt auf die Sondernutzungsgebühren für die mobilen Verkaufsstände bis auf Weiteres verzichtet.
Organsiert werden die mobilen Verkaufsstände von der Marktgilde, die sonst den Wochenmarkt in Markranstädt betreibt.

Astrid Schubert / Redaktion

Dir hat dieser Beitrag gefallen oder/und Informationswert für dich?

Dann spendiere der Redakteurin gern einen Kaffee!

Du sicherst damit in dieser schwierigen Zeit den Fortbestand des Webportals!

Denn hier gibt es keine Bezahlschranke!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: