Interviews mit den Bürgermeisterkandidaten in Machern

Machern.
Am 23. Februar 2020 ist Bürgermeisterwahl in der Gemeinde im Osten des Landkreises Leipzig mit den Ortsteilen Dögnitz, Gerichshain, Lübschütz, Plagwitz, Posthausen und Püchau.
Hier finden zunehmend junge Familien ein Zuhause, die mittlerweile aus vielen verschiedenen Bundesländern in den Landkreis Leipzig ziehen.
Machern besteht somit nicht nur aus der Bevölkerung, die ursprünglich von hier stammt, sondern auch aus vielen Zugezogenen, die hier heimisch werden wollen.
Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass nicht nur die Außenwahrnehmung der Gemeinde in den nächsten Jahren verbessert wird, sondern auch innerhalb der Gemeinde Baustellen repariert werden.
Dazu gehört unter anderem der immense Schuldenberg, der abgetragen werden muss, was seit der Veruntreuungs-Affäre des Bürgermeisters Ralf Ziermeier (CDU) 2003 nicht vollständig realisiert werden konnte und viel Arbeit in Anspruch nimmt.
Aber auch das Schaffen von Wohnraum, Kinderkrippen- und Kindergartenplätzen, die Digitalisierung in der Grundschule, das Ausbessern von Straßen, Brücken und Denkmälern sowie der Erhalt der Infrastruktur gehören dazu.
Wie wird es in den kommenden Jahren weitergehen und welche Ziele haben die Bürgermeisterkandidaten auf ihrer Agenda?

Das wollte Webnews Landkreis Leipzig wissen und stellte für euch Interview-Anfragen an die einzelnen Kandidaten.
Hier geht es zu den Interviews.

Karsten Frosch, CDU
Michael Konecny, Wir sind Macher(n)
Andrea Hesse, Bündnis `90/Grüne
Ingo Arndt, AfD

Astrid Schubert / Redaktion

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zu den Datenschutzbedingungen auf dieser Webseite.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: