Die Polizei in Borna bittet um Hinweise – Fischwilderei in Kahnsdorf

Borna / Neukieritzsch / Kahnsdorf
Bereits im Mai vorigen Jahres teilte ein Mitarbeiter der LMBV (Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft) der Polizei mit, dass im nordöstlichen Bereich des Kahnsdorfer Sees sogenannte „Klebenetze“ zum Fischfang festgestellt wurden.
Die Netze waren ca. 50 Meter vom Uferbereich entfernt und hatten eine Länge von ca. 100 m x 150 m.
Eine Genehmigung zum Auslegen der Netze in diesem See lag nicht vor.
Ein Ermittlungsverfahren wegen Fischwilderei wurde eingeleitet.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244 – 0 zu melden.
Insbesondere sucht die Polizei Angler oder andere Personen, die sich zum Zeitpunkt der Feststellung (Mai 2019) an diesem Gewässer aufgehalten und eventuell Beobachtungen im Sachzusammenhang gemacht haben.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zu den Datenschutzbedingungen auf dieser Webseite.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: