Bekommt Regis-Breitingen im zweiten Anlauf endlich einen Bürgermeister?

Regis-Breitingen.
Nachdem am 19. Januar 2020 keiner der Bürgermeisterkandidaten die absolute Mehrheit der Wählerstimmen bekam, wird nun am 2. Februar der nächste Wahldurchlauf stattfinden.
Wolfram Lenk (Die Linke), der seit 2013 Bürgermeister der Stadt ist, erreichte beim ersten Durchgang als Spitzenreiter 40,67 Prozent. Dahinter lag Jörg Zetzsche (Freie Wähler) mit 32,93 Prozent und Karsten Jockisch (CDU) mit 26,40 Prozent.
Die Wahlbeteiligung lag bei 53,46 Prozent, etwas mehr als jeder Zweite.
Bei der Wahl am 2. Februar kann derjenige Kandidat Bürgermeister werden, der eine sogenannte “einfache Mehrheit” erlangt. Das bedeutet, dass der Sieger der Kandidaten auch unter 50 Prozent liegen kann.
Da Karsten Jockisch nicht mehr zur Wahl steht, wird es nun ein Wettrennen zwischen den zwei übrigen Kandidaten.
Es bleibt also spannend in der kleinen Pleißestadt.

Bild: Stadt Regis-Breitingen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: