Den Klängen des Leipziger JAZZ-Quintett im Wurzener D5 lauschen

Foto: HOLZIG/privat
 

Wurzen.
Unbändiger Drang zur Improvisation, detailverliebtes Aufspüren berührender Klänge, das Spiel mit Licht und Schatten im Instrumentengehölz: Holzig!
Das junge Ensemble um den Leipziger Drummer Hans Arnold bereichert mehr als unseren Wortschatz.
In ihrem 2018 auf »Ajazz« erschienenen Debutalbum trifft songorientierte Direktheit auf einen mehrstimmigen Klangkörper, der kollektiv Hörlandschaften und filmisch bewegte Bilder erschaffen kann: eine betörend fantasievolle Reise durch unerforschte Klangwälder.
Die fünf Vollblut-Jazzer aus Leipzig, Köln und Berlin spielen am Freitag, 1. November 2019 um 20 Uhr im Kulturkeller des Kultur- und Bürger_innenzentrum D5 in Wurzen.
Der Eintritt kostet 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.
(Besetzung: Hans Arnold – Drums, Composition, Christoph Möckel – Bassclarinet, Tenorsax, Moritz Sembritzki – Guitar, Veit Steinmann – Cello, Philipp Martin – Bass. Die Band wurde Ende 2015 gegründet und veröffentlichte ihr Debutalbum „HOLZIG“ im März 2018 auf „wismART/Ajazz“.)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.