Ringelnatzverein lädt zum Töpferabend ein

Bild: Ringelnatz-Verein
 

Wurzen.
„Immer gediegen solle man schenken“, meinte Ringelnatz und hat nicht selten der eigenen Lust am Gestalten gefrönt, wenn es um seine Gaben ging.
Diese Lust heizt der Ringelnatz-Verein mit einem zusätzlichen und professionell angeleiteten Töpferabend am
1. November um 19 Uhr im Seepferdchen (Schweizergasse 2) an, wo man natürlich das namensgebende Tier formen kann, aber sich auch alles andere in schlichter Aufbautechnik ausprobieren lässt.
Cornelia Böhme aus Burkartshain gib nicht nur beruflichen Rat, sondern kümmert sich auch gegen ein Entgelt um Material und Werkzeug, ums Brennen und Glasieren. Rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest sind die selbst hergestellten Geschenke dann im Seepferdchen abzuholen.
Für Kunstfreunde hat der Ringelnatz-Verein auch den besonderen Kalender 2020 mit 14 vom Künstler signierten Farbholzschnitten von Arndt Weigend geordert.
Das limitierte Kalendarium erscheint jährlich in 222 Exemplaren.
Wie sagte Ringelnatz? „Wenn die Bedachten die Gaben wiegen, sei dein Gewissen rein“.
Anmeldungen und Bestellungen sind ab jetzt möglich über buero@ringelnatz-verein.de
Das Entgelt für den Töpferkurs beträgt 25 Euro all inclusive, der Preis für den Ringelnatz-Kalender 77 Euro.

PM Ringelnatz-Verein, André Genedl

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.