Wein, Kunst, Musik – Kunstwinkelfest in Markkleeberg am 28. September

Symbolbild von S. Hermann & F. Richter auf Pixabay
 

Am Sonnabend, dem 28. September, heißt es in Markkleeberg: Straßenmusik, Kunstmarkt, Weinfest.
Anlass ist die Einweihung der Freiluftgalerie „Am Kunstwinkel“, direkt an der Hausgiebelwand der Rathausstraße 23.
Die ganze Innenstadt feiert die Premiere des Markkleeberger Kunstwinkelfestes mit über 30 Künstlern.
Ob Straßen- oder Klangschalenkünstler, ein abwechslungreiches Porgramm sorgt für unterhaltsame Stunden.
Kulinarische Genüsse und beste Weine aus der Region können die Gäste auf dem Weinfest von Mario Braun und sein Team probieren.
Auf die kleinen Gäste warten künstlerische Mitmach-Aktionen, so kommt gewiss keine Langeweile auf.
Im Beisein von Oberbürgermeister Karsten Schütze, Schirmherr Michael Fischer-Art und den Initiatoren aus der Abteilung Wirtschaftsförderung des Rathauses werden um 13.00 Uhr 24 Mosaike – gestaltet von Künstlern, Vereinen, Schulen und Kindertagesstätten – enthüllt.
Innerhalb von zehn Monaten haben alle Mitwirkenden zum Motto „Markkleeberg – das sind wir!“ die 80 mal 80 Zentimeter großen Metallplatten kreativ gestaltet.
Die einzelnen Platten bilden eine Collage, die markante Sehenswürdigkeiten, aber auch lustige und hintergründige Werke vereint.
Jeder Künstler hat in seinem Werk seine individuelle Sichtweise auf Markkleeberg ausgedrückt.
Schirmherr Michael Fischer-Art ist ebenfalls mit einem Kunstwerk vertreten.
Die Eröffnung markiert gleichzeitig den Höhepunkt eines künstlerischen Projektes, mit dem die Stadt Markkleeberg bei der Cityoffensive „Ab in die Mitte!“ einen Anerkennungspreis in Höhe von 6.000 Euro gewonnen hat.
Dank der Spendenbereitschaft vieler ansässiger Firmenvertreter konnte das ehrgeizige Projekt zur Belebung von Markkleebergs Innenstadtzentrum umgesetzt werden.
Nicht zuletzt trägt das Projekt zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements bei.
Markkleeberger Bürger verschönern ihre Innenstadt – ein wundervolles Projekt!

PM (MB) / AS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.