ÖPNV-Check: Über eine Stunde mit Bus unterwegs von Machern nach Altenhain für 8 km

 

Mit Bus und Bahn durch den Landkreis. #Trebsen / #Machern
Der erste Ausflug im Landkreis Leipzig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist ernüchternd.
Bei den Diskussionen um Umweltschutz und Alternativen zum PKW habe ich meine erste Strecke – freizeittechnisch – getestet und dafür als Ziel Altenhain herausgesucht.
Altenhain ist der Nachbarort von Ammelshain und gehört zur Stadt Trebsen – da, wo auch die jährlichen Highland-Games stattfinden.
In Altenhain gibt es ein Schloss, welches jedoch für die Öffentlichkeit geschlossen ist.
Auf der Webseite des Schlosses heisst es: „So Sie mögen, lauschen sie doch, im angrenzenden Park und dem Biotop „Küchenteich“ – abhängig von der Jahres- und Uhrzeit – dem Gesang seltener Vögel (Nachtigall und Kuckuck) oder beobachten Sie verschiedene Fledermausarten, Graureiher, Frösche, Schlangen und Eidechsen.
Ab und zu spielen auch Eichhörnchen im Park.“
Ein kleiner, aber schöner, ruhiger und ländlicher Spielplatz ist ebenso einen Besuch wert.
In Altenhain befindet sich zudem eine Kleingartenanlage, die noch einige Pächter sucht und recht idyllisch im Dorf eingebettet liegt.
Es gibt also durchaus Gründe, mit dem Bus von Machern nach Altenhain und weiter Richtung Trebsen oder Grimma zu fahren.
Mit dem PKW benötigt man ungefähr 16 Minuten über Zeititz-Leulitz-Polenz-Ammelshain und mit dem Fahrrad rund 30 Minuten.

Aber öffentliche Verkehrsmittel?
Pustekuchen!
Ungelogen ist die kürzeste Fahrzeit mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln (Zug und Bus) 54 Minuten.
Aber denkt ja nicht, wir setzen uns in Machern in einen Bus und los gehts!
Nein, ich fahre mit der Macherner S-Bahn zehn Minuten nach Borsdorf (!), von dort nach Umsteigen zehn Minuten bis Naunhof.
In Naunhof angekommen, gehts nach rund 36 Metern Laufzeit in den Bus Richtung Grimma Bahnhof, und dort sitze ich dann ca. 20 Minuten im Bus, der durch Naunhof eiert und schlussendlich über Ammelshain nach Altenhain fährt.
Bei der längeren Variante von -unglaublich, aber wahr – 1 1/2 Stunden gehts per Zug von Machern nach Wurzen (!), von dort per kurzem Laufweg von 134 Metern in den Bus nach Grimma mit einer Umsteigezeit von ca. 30 Minuten und dann über Bennewitz, Schmölen, Pausitz, Bach, Rothersdorf, Trebsen nach Grimma und von dort erst über Seelingstädt nach Altenhain.
Wahnsinn.

Noch länger dauerts, wenn ich nur mit dem Bus fahren will und den Zug ausklammere.
Von der Brandiser Straße in Machern bin ich für 8 – 10 km Strecke mit einer Reisedauer von 1:40 Stunden dabei.

Von der Leipziger Straße steigert sich das Ganze auf maximale 2:48 Stunden.

Auch von Brandis nach Trebsen dauert die Busfahrt eine gute Stunde (15 km, 20 min Autofahrt)
Ich würde aber auch nur von 7 Uhr bis 8 Uhr überhaupt von Machern nach Brandis kommen und von 13 bis 17 Uhr noch einmal – mit den jeweiligen Schulbussen.
Ansonsten gibt es keinerlei ÖPNV zwischen Machern und Brandis, schon gar nicht vom Wohngebiet Schlossblick aus.
Alles in allem bin ich etwas ernüchtert.
Infrastruktur im Landkreis Leipzig habe ich mir unkomplizierter vorgestellt.
Ich überlege, welche Strecke ich als Nächstes teste, immer mit Blick auf Ausflugsziele, Shopping und Freizeit aus den Augen von Kindern, Jugendlichen, Familien und älteren Menschen ohne Auto und ohne Fahrrad.
Habt ihr Ideen?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.