Feuerwehr Machern feiert 140 jähriges Jubiläum am 29. Juni

Bild: FFW Machern
 

Machern.
Am Samstag wird gefeiert in der Macherner Feuerwehr. Der Grund: 140 Jahre alt wird die Freiwillige Feuerwehr des Ortes.
Dazu laden die Ehrenamtlichen zu einem gemeinsamen Familientag auf dem Marktplatz Machern ein.
„Seit mehr als 150 Jahren gibt es inzwischen Freiwillige Feuerwehren in Deutschland.
Vor eineinhalb Jahrhunderten entstand zunächst vereinzelt, dann nach und nach flächendeckend eine organisierte Nothilfe-Organisation auf der Grundlage echter Freiwilliger und engagierten Bürgersinns, die heute aus dem kommunalen Gemeinschaftsleben nicht mehr wegzudenken ist“, so berichtet die FFW Machern auf ihrer Homepage.
Ab 14:00 Uhr startet der Familiennachmittag anlässlich es Jubiläums.
Ein buntes kleines Programm, initiiert durch das Kinderheim Machern, den Förderverein der Kindertagesstätte Knirpsenhaus, der Grundschule Machern sowie den beiden Kindertageseinrichtungen Knirpsenhaus und Weidenkörbchen, führt durch den Tag.
Auf die kleinen Gäste warten Bastelstraße, Kinderschminken, Hüpfburgen und die Zwergenfeuerwehr.
Wer interessiert ist, sollte sich eine kleine Technikschau und eine Übung der Jugendfeuerwehr nicht entgehen lassen.
Am Abend ab 20.00 Uhr steigt die Party für die Großen mit der Corona House Band aus Machern.
Über den gesamten Zeitraum ist für reichlich Verpflegung gesorgt.

„Feuerwehr“ als Synonym für jederzeit schnelle Hilfe und Gefahrenabwehr, als „Mädchen für alles“ in Not und Gefahr, heute zusammengeschlossen im Deutschen Feuerwehrverband als die „früheste, lebendigste und mutigste Bürgerinitiative“ in Deutschland – treffende Worte der FFW Machern über die wichtige ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle aller Bürger.
Denn was wären wir alle ohne die Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr!
Es werden jederzeit Freiwillige gesucht, die gern bei der Feuerwehr mitwirken wollen.
Wer Interesse hat, kann gern auf der Webseite der FFW Machern vorbeischauen.

(AS) FFW Machern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.