Beamforming sorgt für schnelles LTE-Netz in Markranstädt

Bild von William Iven auf Pixabay
 

#Markranstädt.
Bereits Anfang des Jahres 2019 erhöhte der Mobilfunkanbieter Vodafone in Markranstädt die verfügbaren Mobilfunk-Kapazitäten für das schnelle LTE-Netz.
Dafür hatte der Telekommunikationskonzern die neue Mobilfunk-Technologie namens Beamforming gestartet.
Anwohner und Besucher sollen davon beim Surfen auswärts und in den heimischen vier Wänden profitieren.
„Unterwegs können noch mehr Nutzer gleichzeitig mit ihren Smartphones zuverlässig im schnellen Mobilfunknetz LTE surfen – weil die neue Technologie Beamforming die verfügbaren LTE-Kapazitäten in der Kleinstadt laut Vodafone verfünffacht.
Zuhause wiederum können sich nun auch solche Anwohner aus der Region ans Breitband-Internet anschließen lassen, die bislang mit langsamen oder gar nicht verfügbaren DSL-Anschlüssen auf dem digitalen Standstreifen abgehängt waren. Denn diese Haushalte können dank Beamforming und dem mobilen Router GigaCube – mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde surfen“, heißt es von Seiten des Bereichs Netzplanung Vodafone.
Der Gigacube ist ein mobiler LTE-Router mit SIM-Karte.
Er bringt Internet per Mobilfunk direkt aus der Steckdose in die Haushalte.
„Mit schlauen Antennen verbessern wir gezielt die Netzversorgung in Markranstädt. Mehr Anwohner können jetzt schnell im Internet surfen – zuhause und auf der Straße“, so Guido Weissbrich, Bereichsleiter Netzplanung bei Vodafone.
Markranstädt ist einer der ersten Orte, in denen Vodafone die LTE-Kapazitäten mit der neuen 5G-Technologie erhöht. Insgesamt profitieren zum Start Anwohner in rund 50 ländlichen Gebieten von der intelligenten Antennentechnik.
Die Antennentechnik versorgt nach Angaben von Vodafone zeitgleich zahlreiche Kunden zuverlässig und gezielt mit hohen Bandbreiten.
Dafür vereint die Technologie bis zu 128 speziell angeordnete winzige Antennen auf kleinstem Raum.
Die einzelnen Antennen sind nicht nur besonders klein, sondern auch intelligent.
Sie kennen immer die beste Luftschnittstelle, um Kunden auf direktem Wege zu erreichen.
Das steigert die verfügbaren Geschwindigkeiten für Nutzer im Upload und im Download.
Zeitgleich erhöht das auch die Gesamtkapazitäten, sodass noch mehr Nutzer gleichzeitig vernetzt werden können. Zukünftig soll Beamforming auch in Stadien und bei Großveranstaltungen zum Einsatz kommen, damit tausende Menschen zeitgleich im Mobilfunk surfen können.

(AS) PM PP

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.