Diakonie im Leipziger Land hilft beratend bei Zuschuss für die Urlaubskasse

 

Eine Auszeit nehmen, die Seele baumeln lassen und gemeinsam Spaß haben – wer
träumt nicht schon vom Urlaub.
Gerade Familien können es sich allerdings oft kaum leisten, in die Ferien zu fahren.
Für sie gibt es vom Freistaat Sachsen auch 2019 einen Zuschuss für die Urlaubskasse.
Dieser wurde im Vergleich zu den Vorjahren erhöht und kann bis zu 9 Euro pro Urlaubstag
und Familienmitglied betragen.

Bei den Einkommensgrenzen gibt es eine Änderung zugunsten der Familien.

Diejenigen, deren Monatseinkommen etwas über den Hartz IV-Sätzen
liegt, haben ebenfalls Chancen, die Förderung zu bekommen.

Beantragen können den Zuschuss kinderreiche Familien, Mütter und Väter mit
niedrigem Einkommen und Alleinerziehende.
Unterstützt wird eine Urlaubsdauer von mindestens 7 und längstens 14 aufeinander folgenden Tagen.
Förderfähige Reiseziele sind Familienferienstätten und offizielle Ferienunterkünfte wie Pensionen und
Campingplätze in Deutschland.

Die Beantragung muss vor Urlaubsbeginn erfolgen und ist u.a. über die
KirchenBezirksSozialarbeit/Allgemeine Soziale Beratung der Diakonie möglich:

Grimma: Nicolaiplatz 5, Di 9-15 Uhr, Tel. 03437 94795-55;
Wurzen: Bahnhofstr. 22, Do 9-15 Uhr, Tel. 03425 9182762, jeweils kbs.grimma@diakonie-leipziger-land.de,
Borna: Am Gericht 3, Mo 9-15 Uhr, Tel. 03433 274032,
Geithain: Leipziger Straße 20, Die 9-15 Uhr, Tel. 034341 631033, jeweils kbs.borna@diakonie-leipziger-land.de

Weitere Informationen und Antragsunterlagen bei der Diakonie Leipziger Land und beim Kommunalen Sozialverband Sachsen
/AS
Quelle: PM Diakonie
Beitragsbild von Free-Photos auf Pixabay

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.